Was Zufall wirklich ist.

 

Was steckt hinter dem oft diskutierten Phänomen?
Was steckt hinter dem oft diskutierten Phänomen?

Es gibt sehr viele Sachen die sich zwar schön und auf den ersten Blick auch logisch anhören, aber bei genauerem Nachdenken sich als unlogisch entpuppen. Ein kleines Beispiel: Du würfelst einen Würfel und würfelst eine 6. Wie wahrscheinlich ist es, dass du noch einmal eine 6 würfelst. Die meisten schätzen auf eine geringere Wahrscheinlichkeit beim ersten Mal. Jetzt treiben wir es auf die Spitze und fragen nach der Häufigkeit, dass auch beim dritten Mal eine 6 herauskommt. Jetzt halten es manche schon für sehr unwahrscheinlich. Wenn ich jetzt sage, dass ich 99 Mal hintereinander eine 6 gewürfelt habe und frage wie wahrscheinlich es ist, dass ich nochmal eine 6 würfle wird dies als beinahe unmöglich abgestempelt. In Wahrheit ist es jedes Mal gleich wahrscheinlich.

Ein weiteres Beispiel liefert folgende Frage:

Welche Würfelkombination ist wahrscheinlicher?

1,5,4,6,2,3,4

6,6,6,6,6,6,6

Viele sagen das die obere um ein Vielfaches wahrscheinlicher ist. Sie sehen in der unteren Kombination etwas Besonderes, während die obere ein klassisches Würfelergebnis ist. Jedoch sind auch diese Wahrscheinlichkeiten exakt identisch. Es gibt viele Beispiele, wie die Psyche des Menschen ihn erbarmungslos austrickst. Ein klassisches Experiment ist auf einem Monitor zufällig rote und schwarze Punkte aufleuchten zu lassen. Es gibt keinerlei Muster, eine Farbe erscheint jedoch zufällig häufiger. Die Aufgabe der Menschen ist es nun vorherzusagen welche Farbe als nächstes kommt. Das Gehirn der meisten Menschen versucht verzweifelt irgendwelche Strukturen zu erkennen und daraus den nächsten Schritt vorauszusehen. Wenn zufällig zweimal rot und zweimal schwarz erscheint, tippt der Mensch darauf, dass sich diese Muster fortsetzt. Wenige gehen mit einer guten Strategie dran. Man sollte sich konsequent für eine Farbe entscheiden und diese immer wieder wählen. So hat man zumindest die besten Chancen. Nagetiere nutzen dieses Vorgehen und schneiden besser ab als Menschen. So etwas wie füreinander bestimmt sein oder den Wille Gottes gibt es wohl nicht.

Kommentar verfassen