Öko-Tipp Nr. 2-Plastikabfälle

Mit Plastiktüten richtet man enormen Schaden an. Zwar Papier oder Stoffhands-1786273_1920tüten oft um ein Vielfaches teurer, wenn man jedoch bemerkt was Plastiktüten anrichten wird einem klar welche Prioritäten man setzen sollte. Der pazifische Müllteppich ist der Ort wo sich die Abfälle von Amerika und Europa treffen. Auf einer Fläche die so groß wie Zentraleuropa ist schwimmen hier Plastikabfälle. Keine Fische oder andere größere Meeresbewohner können hier noch leben. Die Inseln in dieser Region bestehen nicht aus Sand, sondern 50% aus Plastik. Kein Tropfen Wasser und kein Sandkorn ist frei von Plastik. Im Meer schwimmen überall kleinste Teilchen von Plastik die das gesamte Meer verseuchen. So könnte es bald überall aussehen. Und dass könnt ihr verhindern, wenn jeder von euch 80 Cent mehr bezahlt. Man kann auch ein Korb oder eine Tragetasche mitnehmen. Das ist kein Massensterben! Das ist ein ganzes Artenaussterben! Schon ganze Arten starben am Plastikmüll. Auch an Land richtet Plastikmüll Schaden an. Tiere können es mit etwas essbaren verwechseln. Nach Atomabfällen ist Plastik der langlebigste Müll den die Menschheit freisetzt. Das CO2 wird schon lange aus der Atmosphäre verschwunden sein, wenn die Meere noch immer durch Nanopartikel verseucht sind. Halten wir das 6. Artensterben auf!

2 Gedanken zu „Öko-Tipp Nr. 2-Plastikabfälle&8220;

  1. Guten Tag der Herr.
    Ich interessiere mich für den Kauf von nachhaltig und ökologisch schonend hergestellten Möbeln. HAben Sie da auch Tipps zu?

Kommentar verfassen