Novopangäa

Unsere Erde ist nicht so statisch wie es wirkt. Das verdeutlicht sich an den vergangenen Superkontinenten. Ur, Rodinia und wie sie alle heißen. Auch aktuell gibt es den Superkontinent Eurasien bzw. Afrika-Eurasien. In Zukunft wird der Superkontinent wachsen. Man geht davon aus, dass Sibirien weiterhin Eurasien und Amerika verbindet. Wenn Nordamerika und Eurasien sich am Nordpol zusammenschieben und Afrika und Australien sich auf ihrer Reise Richtung Norden ebenfalls dem Superkontinent anschließen gibt es eine Welt, bestehend aus zwei Kontinenten. Antarktika und dem sogenannten Novopangäa oder Amasien. Das Mittelmeer und das Nordpolarmeer werden sich schließen und es herrscht wieder ein Superkontinent. Früher oder Später wird es wieder einen Superkontinent oder einen wieteren Großkontinent geben. Möglicherweise sogar wieder eine

Alle reden von Pangäa. Dabei stehen wir gerade auf dem Superkontinent Afrika-Eurasien
Alle reden von Pangäa. Dabei stehen wir gerade auf dem Superkontinent Afrika-Eurasien

Schneeball-Erde. Wir können die Kontinentaldriftung gut vorhersagen. Der erste Superkontinent, Ur, war kleiner als das heutige Australien. Da es weniger Landmassen gab als heute, war dies verhältnismäßig groß. Der uns bekannteste uAlle reden von Pangäa. Dabei stehen wir gerade auf dem Superkontinent Afrika-Eurasiennd letzte Superkontinent der Vergangenheit ist Pangäa. Der Sogenannte Wilson-Zyklus beschreibt die Entstehung und den Zerfall von Super und Großkontinenten wie Pangäa und Eurasien genauer. Egal was sich ändern wird. Es wird sich etwas ändern.

Kommentar verfassen