New Horizons besucht das Ende der Welt

Milliarden Kilometer durchs Sonnensystem

New Horizons gehört zu den revolutionärsten Raumfahrtmissionen der Geschichte. Ziel war die Erforschung des Zwergplaneten Pluto an der Innengrenze des Kuipergürtels, eine Ansammlung von Asteroiden jenseits der Planetenbahnen. 2015 passierte New Horizons Pluto und machte bahnbrechende Aufnahmen seiner Oberfläche, seine Atmosphäre und seiner Monde. Seitdem reist die Sonde weiter durch den Kuipergürtel. Doch sie ist technisch noch in einem sehr guten Zustand. Der Treibstoff wird jedoch womöglich sogar noch bis 2040 reichen, um Aufnahmen zur Erde zu senden. Das entspricht einer Entfernung von etwa 90 Astronomischen Einheiten, laut Voyager-Daten also etwa der Entfernung des Terminationsschock, also der Region, in der der Sonnenwind vom interstellaren Gas komprimiert wird. Bis dahin sind noch viele weitere Forschungen möglich. So lenkte man den Kurs der Sonde auf das Kuipergürtel-Objekt 2014 MU69, ein Asteroid im Kuipergürtel, über den derzeit so gut wie nichts bekannt ist.

Ein vereister Brocken am Ende der Welt

Der Spitzname des Objektes ist Ultima Thule, was soviel bedeutet wie „Das Ende der Welt“. Das Besondere an diesem Vorbeiflug ist es, dass noch keine Sonde einen Asteroiden des Kuipergürtels erforscht hat. Es ist das erste mal, dass wir diese Asteroidenklasse so gut erforschen können. Wissenschaftlich ist es besonders wertvoll, da sich Ultima Thule seit der Entstehung des Sonnensystem vermutlich kaum verändert hat. Der Asteroid ist eine Zeitkapsel. Am Jahreswechsel passierte New Horizons Ultima Thule, doch die Übermittlung der Daten wird noch bis 2020 andauern. Somit werden wir in den nächsten Monaten mehr über den Körper erfahren.

Wie geht es weiter?

Wie wird es nun mit New Horizons weiter gehen? Sie wird immer weiter durchs Sonnensystem fliegen und 2040 etwa den Terminationsschock erreichen. Der interstellare Raum wird 2047 erreicht sein. Aller Wahrscheinlichkeit nach, wird die Sonde dann jedoch schon verstummt sein. Doch bevor es soweit ist, kann New Horizons womöglich noch ein weiteres Objekt anfliegen. Derzeit wird intensiv nach einen erreichbaren Asteroiden gesucht. Sollte keiner gefunden werden, so wird New Horizons noch den Terminationsschock und dann die Grenze zum interstellaren Raum erforschen, bis der Funkkontakt schließlich endet und sie 2070 außerhalb der Reichweite des Deep Space Networks fliegen wird. In mehreren 100 Jahren wird New Horizons schließlich die Oortsche Wolke erreichen und schließlich irgendwann zu anderen Sternen fliegen.

Diesen Artikel schrieb ich, als New Horizons das erste Foto von Ultima Thule machte.

Danke fürs Teilen dieses Beitrags.

Ein Gedanke zu „New Horizons besucht das Ende der Welt

  1. Hey,
    lately I have finished preparing my ultimate tutorial:

    +++ [Beginner’s Guide] How To Make A Website From Scratch +++

    I would really apprecaite your feedback, so I can improve my craft.

    Link: https://janzac.com/how-to-make-a-website/

    If you know someone who may benefit from reading it, I would be really grateful for sharing a link.

    Much love from Poland!
    Cheers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.