Die Naturwissenschaften stellen sich vor

Naturwissenschaften-Was ist das?

Die Naturwissenschaften sind eine Gruppe von Wissenschaften. Zu ihnen gehört die Physik, die Chemie und die Biologie. Neben ihnen gibt es die Geisteswissenschaften und die Geschichtswissenschaften.

 

Physik

Der Name Physik kommt vom lateinischen Wort physica. (Die Wissenschaft von den Natürlichen Dingen, Naturlehre) Sie beschäftigt sich mit den Grundlegenden Phänomenen der Natur. Die Astrophysik mit den Erscheinungen des Universums, die Quantenphysik mit den Gesetzten die für

Naturwissenschaften
Ein Physikalisches Phänomen.

atomare und subatomare Teilchen, die Stellarphysik/Solarphysik mit den Sternen/der Sonne, die Molekülphysik mit (wer hätte das gedacht) den Molekülen usw… Die größten Ziele der Physik sind es eine Theorie für alles zu finden und somit eine Formel zu finden die das Universum zu beschreibt und die Relativitätstheorie mit der Quantenfeldtheorie zu verknüpfen.

 

Biologie

Das Wort Biologie kommt aus dem altgriechischen und bedeutet die Wissenschaft von den Lebenden Dingen. Sie beschäftigt sich mit der Struktur, der Organisation und der Entstehung von Lebewe

Naturwissenschaften

sen Die Biologie beschäftigt sich mit den lebenden Dingen.und den Dingen, die mit ihnen in Verbindung stehen. Ihre Fachbereiche sind die synthetische Biologie, die Astrobiologie, die Mikrobiologie, die Humanbiologie, die Molekularbiologie, die Zellbiologie, die Entwicklungsbiologie, die Zoologie, die Physiologie, die Genetik, die Verhaltensbiologie, die Systematik, die Ökologie und die theoretische Biologie.

 

Chemie

Die Chemie beschäftigt sich mit verschiedenen Stoffen, ihrer molekularen und atomaren Struktur und der Reaktionsfähigkeit mit anderen Stoffen. Die kleinsten Teilchen sind die Quarks, die für die Chemie

Naturwissenschaften
Die Chemie beschäftigt sich mit verschiedenen Stoffen und ihrer Struktur.

wenig relevant sind. Auch die Hadronen spielen keine große Rolle für die Chemie. Die Atome und die Moleküle sind für die Chemie interessanter. Atome bilden Moleküle. Die Atome sind die Elemente. Die Ordnungszahl (die Anzahl an Protonen im Kern) bestimmt das Element. Die Elemente können Chemische Bindungen bilden. Aus Wasserstoff und Sauerstoff wird Wasser. (2 H+O=H2O) Die Elemente sind im Periodensystem verzeichnet. Wenn es mehr Elektronen als Protonen gibt ist das Atom elektrisch negativ geladen, wenn es mehr Protonen als Elektronen gibt ist das Atom somit elektrisch positiv geladen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.